Mutmachspiele für schüchterne, skeptische oder ängstliche Vierbeiner
Termin: Donnerstag, 20.06.2024
Ort: Hundeplatz des Tierheims Soest
Uhrzeit: 1. Gruppe von 17:00 – ca. 18:00 Uhr, 2. Gruppe von 18:30- 19:30 Uhr, 3. Gruppe von 20:00 – 21:00 Uhr
Da
uer: ca. 60 – 75 Minuten
Leitung: Christina Sondermann, Renate Scherzer
Kosten: 20,- €  (je Gruppe max. 4 Hund-Mensch-Teams, zusätzlich max. 4 Teilnehmende ohne Hund)

Gehört Ihr Hund zu den eher schüchternen / skeptischen / ängstlichen Zeitgenossen? Reagiert er z.B. in manchen Situationen schreckhaft, fürchtet er sich in fremden Umgebungen oder vor fremden Menschen oder ist er generell skeptisch gegenüber Neuem? Die gute Nachricht: Sie können dazu beitragen, dass das besser wird!

Unsere Heldenstunde bietet in lockerer Folge die Gelegenheit, Selbstvertrauen, Optimismus und Neugier in Ihrem Hund spielerisch zu fördern. Unterstützt von Ihnen bewältigt Ihr Vierbeiner kleine Herausforderungen und Mutproben: die garantiert gelingen, die Spaß machen und an denen Ihr Hund wachsen kann! Sie bekommen Ideen an die Hand, künftig auch zuhause an Ihrem Mutmach-Programm weiterzuarbeiten. Nebenher gibt’s nützliche Tipps, wie Sie Ihren Hund im Alltag dabei unterstützen können, gelassener und sogar mutiger zu werden.

Wer kann mitmachen?
Teilnehmen je Gruppe können max. 4 schüchterne/skeptische/ängstliche Hunde mit ihren Menschen.
Sie gehen davon aus, Ihr Vierbeiner würde mit der Kurs-Situation (fremde Umgebung, fremde Menschen, fremde Hunde) hoffnungslos überfordert sein und sogar panisch reagieren? Dann ist es nur vernünftig, wenn Sie Ihren Hund zuhause lassen und lieber von der Möglichkeit Gebrauch machen, ohne Hund teilzunehmen (ermäßigte Kursgebühr 10,- €). Sie können auch ohne Hund Ideen mitnehmen, die Sie und Ihr Vierbeiner später in Ruhe zuhause zuhause umsetzen können.
Ein Hinweis, ob Sie besser mit oder ohne Hund teilnehmen, kann Ihnen das Fressverhalten Ihres Hundes geben: Probieren Sie aus, ob Ihr Hund

  • in einer fremden (jedoch ruhigen) Umgebung nach etwas Eingewöhnung und
  • in Gegenwart von Besuch bei Ihnen zuhause (nach der aufregenden Begrüßung, wenn sich alles etwas beruhigt hat)

ein paar Stückchen Fleischwurst (!) oder ähnlich Hochwertiges essen kann, die Sie ihm entweder aus der Hand geben oder auf dem Boden ausstreuen. Falls ja, melden Sie sich ruhig mit Ihrem Vierbeiner an. Falls ihm die Angst den Appetit verschlägt, dann kommen Sie lieber alleine.

Das brauchen Sie und Ihr Hund für den Kurs:

  • Brustgeschirr und normale Leine (etwa 3 m Länge, keine Ausziehleine)
  • Hundedecke / Liegeplatz und gerne etwas zu Kauen für den Hund (gefüllter Kong, Kauknochen)
  • die absoluten Lieblingsleckerchen Ihres Hundes (möglichst: Fleischwurst, Putenfleisch oder ähnliche Attraktives) in ausreichender Menge (in ca. erbsengroßen Stückchen).

Sonstiges Organisatorisches:

  • Die Heldenstunde findet auf dem Hundeplatz des Tierheims Soest statt (separater Eingang, rechts des Haupteingangs zum Tierheim).
  • Weil üblicherweise Hunde unterschiedlichster Charaktere dabei sind, achten Sie ab dem Aussteigen aus dem Auto und auf dem Platz auf Folgendes: Halten Sie Ihren Hund an der Leine und halten Sie zunächst etwas Abstand zu den anderen Hunden. Klären Sie immer erst mit den anderen Hundebesitzer(inne)n, ob ein direkter Kontakt (hier: freundliche, gelassene Begrüßung an der Leine) möglich und erwünscht ist.
  • Wenn Sie und Ihr Hund das erste Mal bei uns sind: Ein stets freundlicher Umgang mit dem Vierbeiner ist uns wichtig – in einer entspannten Atmosphäre ohne übertriebenen Ehrgeiz, verbale und/oder körperliche Zurechtweisungen, Rucken an der Leine etc.

Infos und Anmeldeformular kurzfristig hier zum Download. Bitte erkundigen Sie sich vor Übersendung Ihres Anmeldeformulars telefonisch bei uns (HKZ-Hotline: 01573-1363622), ob noch ein Platz frei ist – wir reservieren ihn dann für Sie!