Tipps und Ideen für Menschen mit Hund
Beginn: Donnerstag, 22.09.2022,
17:00 – ca. 18:00 Uhr (bitte bringen Sie sicherheitshalber ein paar Minuten mehr Zeit mit)
Umfang: 3 Einheiten (an den Folge-Donnerstagen zu jeweils gleichen Zeiten)
Leitung: Renate Scherzer, Christina Sondermann
Kosten: 45,- €  (max. 4 Hund-Mensch-Teams)

Jeden Tag an die frische Luft: Zum Zusammenleben mit einem Hund gehört das einfach dazu! Wir Hundeleute wünschen uns dabei Spaziergänge, die für beide Enden der Leine einerseits genussvoll und entspannend, andererseits aber auch aktivierend und interessant sind. Wir möchten, dass sowohl unsere Hunde als auch wir auf unsere Kosten kommen. Genau darum geht’s in unserem Praxis-Kurs. Damit Sie und Ihr Hund künftig noch „schöner“ spazierengehen können, erarbeiten wir uns und probieren aus:

  • warum Mensch und Hund unterschiedliche Spaziergehstile haben und wie wir die Interessen zusammenbringen,
  • in welchem Tempo, in welcher Spaziergehlänge und in welcher Umgebung Sie und Ihr Hund am zufriedensten unterwegs sind
  • welche Ausrüstung für Ihren Vierbeiner optimal ist,
  • wie Sie für sich und Ihren Hund mehr Abenteuer und Bereicherung in die Alltagsrunden bringen können,
  • wie Sie und Ihr Hund das Spazierengehen in allen Lebenslagen (vom Welpen bis zum Senior) genießen können,
  • was Sie beachten sollten, damit Sie als rücksichtsvolles Hund-Mensch-Team überall gern gesehen sind.

Wer kann mitmachen?

Der Kurs steht Vierbeinern aller Größen und jeden Alters offen – unsere kurzen erlebnisreichen Einheiten machen die Teilnahme sowohl für ganz junge als auch für betagte Hunde möglich. Ihr Hund sollte mit der Gegenwart von drei angeleinten Artgenossen (ggf. mit etwas Abstand, direkter Schnüffelkontakt kann sein, muss aber nicht) klarkommen. Er sollte in der Lage sein, draußen Leckerchen zu nehmen.
Wichtig!
Im Kurs thematisieren wir zwar auch, wie Begegnungen mit Zwei- und Vierbeinern entspannter gemeistert werden können oder wie das Gehen an der Leine leichter wird. Der Kurs beinhaltet jedoch kein explizites Begegnungs- oder Leinenführigkeitstraining. Wenn Ihr Hund hier große Herausforderungen hat: Im Hundekompetenzzentrum gibt es regelmäßig Kurse zu beiden Themen. Auch unsere Verhaltenssprechstunde steht Ihnen offen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ohne Hund am Spaziergehkurs teilzunehmen (zusätzlich max. 2 Teilnehmende, Kosten 30,- €) und auch so von den Tipps zu profitieren.

Organisatorisches:

  • Der erste Termin findet auf dem Hundeplatz im Hundekompetenzzentrum Tierheim Soest statt (separater Eingang, ein Stück rechts des Haupteingangs zum Tierheim), an den anderen beiden Terminen sind wir „in freier Wildbahn“ im näheren Umfeld des Tierheims / Bereich Stadtpark unterwegs.
  • Ihr Hund benötigt ein gut sitzendes Brustgeschirr und eine einfache Leine von 3-5 m Länge (keine Flexileine). Wenn Sie noch nicht entsprechend ausgestattet sind, empfehlen wir Ihnen, den ersten Kursabend abzuwarten: Dann gibt’s Tipps zum optimalen Zubehör, Sie können es an diesem Abend leihweise ausprobieren und schaffen es sich dann bis zum zweiten Kursabend selbst an.
  • Sie brauchen außerdem: Genügend kleine (maximal erbsengroße) attraktive Leckerchen.
  • Mehrhundehalter kommen bitte ausschließlich mit einem Vierbeiner.
  • Wenn Sie die Gelegenheit nutzen möchten, dass wir uns Ihr Spaziergeh-Zubehör am ersten Kursabend anschauen und Ihnen dazu individuelle Tipps geben: Bringen Sie dann gerne alle Leinen, Geschirre und Halsbänder mit, die Sie regelmäßig im Einsatz haben.
  • Weil üblicherweise Hunde unterschiedlichster Charaktere und mit unterschiedlichen Bedürfnissen dabei sind: Halten Sie Ihren Hund an der Leine und halten Sie zunächst etwas Abstand zu den anderen Hunden. Klären Sie immer erst mit den anderen Hundebesitzer(inne)n, ob ein direkter Kontakt (freundliche Begrüßung an der Leine) möglich und erwünscht ist.
  • Die zum Kurszeitpunkt jeweils gültigen „Corona-Regeln“ sind zu beachten.

Weitere Informationen und Anmeldeformular hier zum Download