Verhaltenssprechstunde

Verhaltenssprechstunde

Verhaltenssprechstunde

verhaltensberatung-01Unsere Verhaltenssprechstunde leistet Erste Hilfe, wenn

  • Sie generelle Fragen zur Erziehung Ihres Vierbeiners haben,
  • ein bestimmtes Problem Ihr Zusammenleben belastet,
  • Sie Tipps benötigen, wie Sie Ihren Hund alters- und rassegemäß sinnvoll beschäftigen können.

Für Ihre Fragen stehen Ihnen

  • jeden Donnerstag Nachmittag, 15:00 – 17:00 Uhr (vorherige Terminvereinbarung erforderlich),

unsere Verhaltensberaterinnen Renate Scherzer und Christina Sondermann zur Verfügung. Sie erhalten erste Tipps und Trainingsanleitungen – und falls nötig und erwünscht, können Ihnen zur weiteren Betreuung die „passenden“ Experten für Ihr Anliegen empfohlen werden.

Eine ca. 45minütige Beratungs- und Trainingseinheit können Sie gegen 15,- € Spende ans Tierheim buchen. Unsere Verhaltenssprechstunde steht explizit allen Hundebesitzern offen – unabhängig davon, ob Ihr Vierbeiner über das Tierheim Soest vermittelt wurde oder nicht. Um unseren Tierheimschützlingen einen guten Start zu ermöglichen, erhalten sie bei der Vermittlung einen Gutschein für eine kostenlose Beratung.

Corona-Update: Auch während des Lockdowns sind wir für Sie da, allerdings ausschließlich – zu gleichen Terminen und gleichen Konditionen – als Telefonberatung oder als Videotelefonat (Zoom-Meeting). Wenn Sie dafür einen Termin vereinbaren: Geben Sie uns Ihre Telefonnummer an, unter der wir Sie am vereinbarten Termin erreichen. Wenn Sie ein Video-Telefonat wünschen, so dass wir uns (und Ihren Hund) auch bei der Unterhaltung sehen, dann geben Sie dies explizit an und nennen uns zusätzlich Ihre eMail-Adresse. Wir senden Ihnen dann am Vortag die Zugangsdaten zu unserem virtuellen Treffpunkt (alles ist technisch ganz einfach). Sofern Sie keinen Gutschein für eine kostenlose Beratung besitzen: Die Spende von 15,- € überweisen Sie nach Terminvereinbarung bitte auf das Konto des Tierheims Soest (IBAN: DE11 4145 0075 0003 0034 07, BIC: WELADED1SOS).

Terminvereinbarung im Tierheimbüro (Tel. 02921-15241)

Was braucht (m)ein Hund zum Glücklichsein?!

Was braucht (m)ein Hund zum Glücklichsein?!

Was braucht (m)ein Hund zum Glücklichsein?!

Online-Abendvortrag für den „VHS-Sommer“
der Volkshochschule Soest
mit Christina Sondermann
Dienstag, 29.09.2020, 19:00 – ca. 20:30 Uhr
Kostenbeitrag: 5,00 €
Anmeldung über die VHS Soest

Uns allen liegt es am Herzen, dass unsere Hunde sich wohlfühlen. Dafür gibt es viele gute Gründe: Zum einen natürlich, weil wir sie mögen und weil wir möchten,
dass sie sich wohlfühlen. Dazu kommt: Glückliche Hunde sind gesünder, gelassener gegenüber alltäglichen Herausforderungen, lassen sich seltener aus der Bahn werfen, zeigen weniger Problemverhalten!

Was unsere Hunde brauchen, um glücklich zu sein, darum geht’s in diesem Vortrag.

Erfahren Sie beispielsweise,

  • wie Hunde ihren Tag gestalten würden, wenn sie frei wählen dürften,
  • wie viel Bewegung und Beschäftigung der Durchschnittshund braucht – und auch, wie viel Ruhe
  • wie Sie dazu beitragen können, dass Ihr Hund gesundheitlich in guter Verfassung ist – und welche „Alarmsignale“ Ihnen sagen, wenn etwas nicht stimmt,
  • was Sie speziell in Bezug auf die tägliche Fütterung beachten sollten,
  • wie Sie das Bedürfnis Ihres Hundes nach guten Sozialkontakten zu Artgenossen und Menschen erfüllen können – und was dabei zu beachten ist,
  • wie Sie durch Ihren Umgang mit dem Hund zu einer beglückenden Beziehung beitragen können.

Anmeldung direkt über die VHS Soest.

Welpenkurs

Welpenkurs

Der gute Start ins Leben!
Kurs im Tierheim Soest
nächste Starttermine, sobald absehbar!
Umfang: 10 Einheiten (Achtung: Die erste davon 1,5 h Theorie, noch ohne Hund!)
Leitung: Anja Petermann
Kosten: 130,- € (3-5 Teilnehmer)

Sie möchten von Anfang an alles richtig machen mit Ihrem neuen vierbeinigen Familienmitglied? Unser Welpen-Kurs sorgt dafür, dass Sie und Ihr Hund zu einem echten Team zusammen wachsen und später im Alltag gut zurechtkommen!

Wir trainieren die allerersten Grundübungen (z.B. Rückruf und Leinenführigkeit). Ihr Welpe lernt verschiedene Umweltreize kennen. Wir üben ruhiges Verhalten bei Begegnungen mit anderen Menschen und Hunden. Im kontrollierten Spiel üben sich die Welpen in  Kommunikation und Sozialverhalten. Kleine Mutproben und Geschicklichkeitsübungen fördern das Selbstbewusstsein und die Motorik. Aktive Übungen wechseln sich dabei mit Entspannungsphasen ab. Dazu lernen die Zweibeiner alles Wissenswerte rund um den guten Start ins Hundeleben.

Welpengruppe in Kursform?
Uns liegt es am Herzen, dass Sie und Ihr Hund es später im Leben leicht haben – und dass aus ihm
weder ein Zappelphilipp noch ein Angsthäschen wird, sondern ein gelassener, angenehmer Alltagsbegleiter. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dafür ein geschlossener Kurs in einer Kleingruppe sehr gute Voraussetzungen bietet. Die Inhalte bauen strukturiert aufeinander auf – und jeder Welpe wird individuell gefördert.

Wer kann mitmachen?
Unser Kurs eignet sich für Welpen im Alter von 8 bis 16 Wochen (Alter zum Zeitpunkt des ersten Kurs-Termins). Teilnehmerzahl: min. 3, max. 5 Welpen

Was ist mitzubringen?
Mitzubringen sind sehr viele, klitzekleine Leckerchen, eine Decke für den Hund, Brustgeschirr und Leine (keine Ausziehleine). Beim ersten Termin ist der gültige Impfpass bei der Kursleitung vorzuzeigen.
Achtung: Der erste Termin findet als theoretische Einführung  (Dauer: ca. 1,5 h), noch ohne Hund, statt.

Anmeldung:
Weitere Informationen und Anmeldeformular hier zum Download!